Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Tischtennis Herren des TSV Süd starten mit zwei Auswärtssiegen

Von André Gericke | 01.10.2019, 19:43 Uhr

Die Rostocker gewannen zum Saisonauftakt der Oberliga Nord-Ost 9:6 bei der FT Eiche Kiel und 9:5 beim Preetzer TSV.

Gelungener Auftakt für die Tischtennis-Herren des TSV Süd: Der Absteiger, der in der vergangenen Regionalliga-Saison sieglos blieb, holte bei seiner Rückkehr in die Oberliga Nord-Ost zwei Auswärtssiege. Die Rostocker gewannen 9:6 bei der FT Eiche Kiel und 9:5 beim Preetzer TSV.

„Es war schon mal ein gutes Gefühl, wenn einem der Gegner gratuliert. Das kannten wir ja zuletzt nicht mehr“, so Teamsprecher Mathias Wähner.

Der Routinier freute sich vor allem über den geschlossenen Auftritt des Teams. „Alle Spieler haben mindestens zwei Einzel gewonnen, Till (Puhlmann – d. Red) und Tomek (Tomasz Rakowski – d. Red) sogar drei. Zudem holten wir auch jeweils zwei von drei Doppeln. Dann spielt es sich in den Einzeln etwas leichter“, so Wähner.

Wenngleich die Ergebnisse recht klar aussahen, so waren die Duelle doch sehr ausgeglichen. Gegen Kiel lag Süd nie hinten, musste jedoch den 3:3- und 6:6-Ausgleich hinnehmen. Chris Rehberg, Mathias Wähner sowie Youngster Til Puhlmann machten mit Vier-Satz-Siegen den Teamerfolg klar.

Sogar noch etwas enger ging es beim Preetzer TSV zu. Beim 5:1 sah es nach einer klaren Angelegenheit aus, doch plötzlich hieß es nur noch 6:4. Aber Daniel Jokiel und Neuzugang Felix Schmidt-Arndt behielten in Fünf-Satz-Krimis die Nerven (8:4), ehe Wähner den entscheidenden Zähler zum 9:5 holte. „Das war natürlich der Auftakt, den wir uns alle erhofft hatten, den man aber nicht planen kann. Insgesamt war es ein guter Auftritt des Teams“, so Wähner.