Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Trio auf Beutezug Ladendiebinnen nutzen Kinderwagen als Versteck

Von NNN | 07.01.2019, 15:53 Uhr

Frauen im Alter von 61, 35 und 28 Jahren stehlen Waren im Wert von mehreren Hundert Euro in der Rostocker Innenstadt.

Mit dem Kinderwagen des einjährigen Sohnes als mobilem Versteck für ihre Beute sind drei Ladendiebinnen am Wochenende durch die Geschäfte der Rostocker Innenstadt gezogen. Das Trio - eine 61-Jährige mit ihrer 35-jährigen Tochter und einer 28-jährigen Bekannten - flog auf, nachdem es in einem Kaufhaus in großem Stil Damenbekleidung entwendet hatte. Die gestohlene Ware lagerten die Frauen in einem Pkw im Parkhaus zwischen und kehrten dann erneut in dasselbe Kaufhaus zurück. Deswegen fielen sie dem Ladendetektiv auf, der auch die Polizei alarmierte. Die Beamten stellten die Frauen kurz darauf in der Kröpeliner Straße.

Bei einer ersten Durchsuchung fanden sie in der Handtasche der 28-Jährigen neben gestohlenem Schmuck und Kosmetika auch zwei Seitenschneider. Die junge Frau hatte zudem im Kinderwagen ihres Sohnes Kinderspielzeug und Elektronik versteckt. Im Pkw der 35-Jährigen entdeckten die Polizisten dann weitere gestohlene Waren wie Oberbekleidung verschiedener Markenhersteller, Taschen, Rucksäcke und Accessoires. Der Schaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Wie sich herausstellte lag für die 28-Jährige bereits ein Haftbefehl aufgrund einer nicht beglichenen Geldstrafe vor. Die junge Mutter konnte die geforderte Summe aber bezahlen und wurde gemeinsam mit ihren beiden Komplizinnen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen gegen das Trio dauern weiter an.