Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Eishockey REC/Timmendorf U 11 gewinnt nach 0:3-Rückstand

Von Arne Taron | 06.11.2019, 17:52 Uhr

Beim Turnier in Salzgitter gab es je drei Siege und Niederlagen. Die U 17 hingegen verlor auch ihr drittes Saisonspiel.

Die U17-Spielgemeinschaft Rostocker Eishockey-Club/Timmendorf verlor auch ihr drittes Saisonspiel. Bei der SG Hamburg Crocodiles/Musketeers hieß es 1:7 (0:3, 1:4, 0:0). Für das einzige Tor der Gäste sorgte Maurice Dragon. Er erzielte das zwischenzeitliche 1:6.

REC-Jugendwartin Dana Rudolphi: „Zwar mussten wir wieder eine Niederlage einstecken, gleichwohl können wir Verbesserungen im Spielaufbau vermelden. Besonders im letzten Drittel trat unsere SG als Team auf und konnte gut mitspielen.“

Rostock/Timmendorf U 17: Kappler, Both – Mache, Krenz, Jabs, Neumann, Trautmann, Manhart, Dragon – Hallaschk, Ulbrich, Clasen, Fittkau, Ahrens, Gellert

Die U11-SG Rostocker EC/ Timmendorf zeigte beim Turnier in Salzgitter mit je drei Siegen und Niederlagen (SG Salzgitter/Wolfsburg 4:3 nach 0:3-Rückstand/1:3, SG Timmendorfer ESV/Molot/ ECW Sande 3:0/4:3, EC Harzer Falken Braunlage 3:4/0:1) eine ordentliche Vorstellung.

Dana Rudolphi: „Wir erzielten ein ausgeglichenes Ergebnis. Bis zum Turnier am Sonnabend in Timmendorf werden wir besonders an der Abwehrarbeit feilen, um so das eine oder andere Gegentor zu vermeiden. Was man ruhig mal erwähnen kann: Wir haben in dieser Altersklasse im Vergleich mit den anderen Teams einen sehr hohen Mädchenanteil.“

Rostock/Timmendorf U 11: Mieke Rudolphi, Laurenz Dietrich – Lisa Klimach, Jolina Heider, Xaver Esins, Tom-Mattes Benn, Maximilian Schell – Dominik Jacob, Max Ernst, Mavi Klein, Paul Glock, Janne Wagner, Fynn Hausmann, Greta Puckhaber