Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Reutershagen Unbekannter zerrt Mädchen in Gebüsch

Von NNN | 23.09.2012, 05:50 Uhr

Durch ihre heftige Gegenwehr hat ein elfjähriges Mädchen am Freitagabend einen möglichen Vergewaltiger in die Flucht geschlagen.

Ein unbekannter Mann hatte sie gegen 19 Uhr in der Goerdelerstraße in ein Gebüsch gezerrt. Dabei hielt er ihr den Mund zu und versuchte, ihre Bekleidung abzustreifen.

Das Mädchen wehrte sich so heftig mit Fußtritten, dass der Unbekannte von ihr abließ. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Clara-Zetkin-Straße. Die Elfjährige blieb körperlich unversehrt, wird aber psychologisch betreut. Derzeit befindet sie sich in der Obhut ihrer Eltern.

Der Vater des Kindes hatte nach dem Vorfall sofort die Polizei verständigt, die mit einem Großaufgebot anrückte. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung, bei der auch ein Spürhund zum Einsatz kam, verlief allerdings ergebnislos. Beamte des Kriminaldauerdienstes sicherten am abgesperrten Tatort Beweise und nahmen dazu kriminaltechnische Untersuchungen vor. Außerdem befragten die Polizisten die Anwohner nach Hinweisen.

Der Beschreibung durch das Mädchen zufolge soll der Mann etwa 1,75 Meter groß und von schlanker Statur sein. Seinen Kopf hatte er durch ein Basecap und ein schwarzes Tuch unkenntlich gemacht, das er sich vor Mund und Nase gebunden hatte. Außerdem trug der Täter eine schwarze Sonnenbrille mit großen Gläsern, wobei sich über dem rechten Glas ein weißer Buchstabe oder ein weißes Zeichen befindet. An die restliche Bekleidung kann die Elfjährige sich nicht genau erinnern. Seine Stimme habe jung geklungen, nähere Angaben zum Alter kann sie aber nicht machen.

Die Polizei sucht nun mit Hochdruck nach dem Unbekannten und bittet dazu um Hinweise aus der Bevölkerung. Gesucht sind Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zum Täter machen können. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Rostock entgegen.Kontakt: 038208/888 22 22