Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Uni-Jubiläum Leuchtende Staffelstabübergabe

Von Victoria Flägel | 05.11.2018, 16:02 Uhr

Im zweiten Jubiläumsjahr in Folge für Rostock sind schon 160 Veranstaltungen geplant - und weitere werden folgen.

Eine eigens für den 600. Geburtstag der Universität Rostock neu aufgelegte Oper, ein zweitägiges Sommerfest und eine multimediale Ausstellung in der Kunsthalle. Das sind nur wenige Highlights des umfangreichen Programms, das anlässlich der Staffelstabübergabe vom 800. Geburtstag der Stadt dieses Jahr zum 600. Geburtstag der Universität nächstes Jahr vorgestellt wird.

Eingeleitet wird das Festjahr am Montag, dem 599. Geburtstag der Uni, um 16.30 Uhr am Neuen Markt. „Die Uhr am Rathaus, die den Countdown zum Stadtgeburtstag runterzählte, wird dann umgestellt und zählt den Countdown zum 600. Unigeburtstag“, sagt Wolfgang Schareck, Rektor der Universität. Im Anschluss findet ein Festumzug zum Universitätsplatz statt, auf welchem ein eigens dafür angefertigter, leuchtender Staffelstab symbolisch von der Stadt an die Universität übergeben wird.

Insgesamt sind bisher 160 Veranstaltungen für das zweite Festjahr in Folge für Rostock geplant. Und es kommen immer mehr Programmpunkte dazu. "Die werden dann nicht im Programmheft stehen. Über die kurzfristigeren Veranstaltungen informieren wir im Internet", sagt Kristin Nölting, Leiterin des Jubiläumsprojekts. Neben den akademischen Veranstaltungen gibt es etwa 100 öffentliche Veranstaltungen, davon 20 für Kinder. "Wir wollen allen Rostockerinnen und Rostockern die Türen zur Uni öffnen", sagt Nölting. Die Studierenden dürfen sich auf einen Dies academicus - einen freien Tag zur Feier des Jubiläums - freuen.

Zu den wissenschaftlichen Höhepunkten gehören die Hochschulrektorenkonferenz, die Jahresversammlung der Deutschen Forschungsgemeinschaft sowie die Herbstsitzungen des Wissenschaftsrates. "Ich freue mich, dass wir damit drei große wissenschaftliche Institutionen zum Jubiläumsjahr in der Hanse- und Universitätsstadt begrüßen dürfen", sagt Schareck. "Wir wollen zeigen, dass wir eine alte, traditionsreiche Uni sind, die aber gleichzeitig innovativ aufgestellt ist", ergänzt er.

Zusammen mit der Alma Mater feiern viele andere Rostocker Institutionen ihre im Angesicht der 600 Jahre alten Alma Mater kleinen Jubiläen: die Universitätsbibliothek, der Rostocker Zoo und die Hochschule für Musik und Theater (HMT) sind nur einige von ihnen.

Im aktuellen Semester sind insgesamt 13 000 Studenten an der Universität Rostock immatrikuliert. "Im Matrikelbuch stehen 200 000, auch wenn mir das für 600 Jahre Universitätsgeschichte ziemlich wenig erscheint", sagt der Rektor.