Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Unfall in Rostock Video: Alkoholfahrt endet im Graben

Von Stefan Tretropp | 21.10.2017, 13:34 Uhr

33-Jähriger rammt mit seinem Auto eine Laterne und überschlägt sich.

Die Alkoholfahrt eines 33-jährigen Autofahrers nahm am Samstagvormittag in Rostock-Lichtenhagen ein schlimmes Ende. Der junge Mann war mit 1,5 Promille auf der Stadtautobahn unterwegs und überschlug sich mit seinem Auto, er wurde schwer verletzt.

Laut Polizeiangaben war der 33-Jährige mit seinem Opel gegen 11.15 Uhr auf der Stadtautobahn in Richtung Warnemünde unterwegs, als er kurz vor der Lichtenhäger Kreuzung an der Güstrower Straße nach rechts gegen einen Bordstein abkam. Er katapultierte in die Luft, rammte zunächst eine Laterne und flog dann etwa hundert Meter weiter. Das Fahrzeug blieb dann kopfüber im Graben liegen. Die Aufprallwucht war so heftig, dass sogar ein Rad abbrach und der Motor herausgeschleudert wurde.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften eilte zum Unglücksort. Der 33-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus, ein Notarzt untersuchte ihn. Er konnte vorher allerdings noch seinen Atemalkoholwert pusten. Das Ergebnis: 1,5 Promille.

Zahlreiche im Wagen transportierte Bierflaschen gingen zu Bruch. Die Feuerwehr beseitigte ausgetretene Betriebsstoffe. An der Unfallstelle kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen. Die Ermittlungen gegen den jungen Alkoholfahrer sind aufgenommen worden.