Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Wasserball Frauen des WSW werden Zweite in der 2. Bundesliga Nord

Von Uwe Richter | 11.09.2019, 16:44 Uhr

Bis zum letzten Spiel der Saison hatten sie sogar die Chance auf den Titel, verloren jedoch bei Waspo 98 Hannover 5:8.

Am Ende einer intensiven Saison belegten die Wasserball-Frauen des WSW Rostock den zweiten Platz in der 2. Bundesliga Nord. Die Entscheidung fiel am letzten Spieltag. Titel-Konkurrent ETV Hamburg hatte sich außer einer Niederlage gegen den WSW keinen Fehler erlaubt. Damit fehlten den Rostockerinnen zwei Siege.

Das erste Match gegen den Rasensportverein Hannover lief sehr gut. Die WSW-Mädels glänzten mit sauberer Abwehrarbeit und zogen auch im Angriff ihr Spiel sicher durch. Als es nach dem dritten Viertel 8:0 stand, konnte der letzte Abschnitt sogar zum Trainieren von Spielzügen genutzt werden.

Mit einem 9:2-Sieg im Rücken ging es weiter zu Waspo 98 Hannover. Hier musste die Entscheidung fallen. In einer umkämpften Partie kamen die Ostseestädterinnen zwar immer wieder heran – Stand nach dem zweiten Viertel 3:3 –, es reichte aber leider nicht zum Sieg. Die Niedersächsinnen nutzten ihre Chancen einfach besser und gewannen mit 8:5.

„Wir haben gerade erst begonnen. Ich sehe in der Frauenmannschaft ein großes Potenzial und freue mich darauf, sie auf das nächste Level zu bringen“, sagte der neue Cheftrainer Livio Cocozza zu seinem ersten Einsatz für den WSW.

WSW Rostock: Josefine Schermer, Lisa Jacobi, Jessica Hembus, Nicole Vogt, Annemarie Müller, Anne Krowke, Emma Hamann, Charlotte Sweers, Kati Czelkalla, Nicole Gerth, Maja Schröder, Alina Tristram, Mareike Specht