Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Warnemünder Woche Willkommen zum Segelfest

Von MAPP | 04.07.2018, 12:00 Uhr

81. Auflage startet am Sonnabend mit dem Niegen Ümgang. 1000 Sportler messen sich in fünf Bootsklassen. Europameisterschaft der Kitesurfer hat Premiere im Seebad.

Für Wassersportfreunde und Segler ist die 81. Warnemünder Woche ein Hochgenuss. 1000 Segler sind dabei und kämpfen in fünf Bootsklassen um die Titel der Besten. Eine Sensation und ein Novum gibt es in diesem Jahr ebenfalls: Die Europameisterschaft der Kitesurfer ist vom 8. bis 13. Juli in die Warnemünder Woche mit eingebettet. Parallel geht es in der Sport und Beach Arena beim Warnemünder Beach Tennis Turnier erstmals um Weltranglistenwertung und Beachhandballtage.

„Es ist auch nicht leicht, diese Veranstaltung finanziell zu stemmen, wir mussten aus Kostengründen in diesem Jahr unter anderem das Mittag für die Freiwilligen streichen“, sagt Chairman Jürgen Missing. Bei diesem Punkt will die Bundeswehr sehen, ob sie vielleicht helfen kann. Auch für Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) ist die Warnemünder Woche mit dem Niegen Ümgang als Auftakt etwas Großartiges. „Ich freue mich, dass das Blasorchester der Hansestadt mit dabei ist“, sagt er. Ansonsten sieht er die Veranstaltung als Visitenkarte für Rostock, die bei Besuchern Lust weckt, die Stadt erneut zu besuchen.

Auch Astrid Voß vom Warnemünde Verein freut sich auf den Umgang. Fast 100 Teilnehmergruppen sind gemeldet. Und auch, wenn es angesichts der Baustellen keine leichte Sache war, die Route zu ermitteln, ist es wieder gelungen.

Sportlich spitze sind die Weltmeisterschaften der OK-Jollen und die Europameisterschaften im A-Cat. Die Katamaran-Klasse, die auch im Einhand gesegelt wird, zählt bei Seglern zu den innovativsten und schnellsten Klassen der Welt. Weil in diesem Jahr die Steganlagen nicht benutzbar sind, wird für 25 000 Euro ein Ponton angeschwommen, der als Alternative dient. Auch am Strand in der Sport und Beach Arena gibt es Spitzensport: Dazu zählen die Beachhandballtage und am 14. Juli das Ahoi-Beachkubbturnier, zu dem sich noch drei Teams anmelden können, weil die Zahl auf 40 angehoben wurde. Am 14. und 15. Juli gibt es dort das Lax at the Beach und das Beach Tennis Turnier.