Personalmangel im Bauamt : Baut die Hansestadt zu langsam?

23-43440852_23-66110651_1416397464.JPG von 22. September 2018, 08:00 Uhr

nnn+ Logo
Aus Sicht der Gewerkschaft macht Rostocks Verwaltung zu wenig Tempo bei der Genehmigung neuer Wohnhäuser.
Aus Sicht der Gewerkschaft macht Rostocks Verwaltung zu wenig Tempo bei der Genehmigung neuer Wohnhäuser.

Gewerkschaft kritisiert angeblichen Personalmangel im Rostocker Bauamt.

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) fordert von der Hansestadt mehr Anstrengungen beim Neubau. Im ersten Halbjahr seien nur 296 Wohnungen genehmigt worden, so Bezirksvorsitzender Jörg Reppin. Das seien sogar 15 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2017, wie aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervorgehe. Als Grund hat er Per...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite