Rostock : Feuer im Kochtopf ruft Feuerwehr auf den Plan

brandeinsatz_toitenwinkel_1.jpg
3 von 3

Weil sein selbstgekochtes Gericht in Flammen aufging, rückte bei einem Toitenwinkler am Morgen ein Einsatztrupp an.

von
08. November 2019, 09:33 Uhr

Am frühen Freitagmorgen musste die Feuerwehr mit einem Großaufgebot in den Rostocker Stadtteil Toitenwinkel ausrücken. Grund war ein angebranntes Essen. Der Vorfall hatte sich gegen 6.40 Uhr ereignet. Einer Bewohnerin war zufällig ein stark verqualmter Treppenflur in dem Mehrfamilienhaus in der Straße "Zur Kirschblüte" aufgefallen. Bei genauerem Hinsehen entdeckte sie schließlich auch offene Flammen auf dem Balkon und verständigte umgehend den Notruf. 

Kurz darauf trafen Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr am Brandort ein. In der Wohnung trafen die Einsatzkräfte auf den Mieter, der den Topf mit dem angebrannten Essen bereits auf den Balkon gestellt hatte. Nach einer Kontrolle der Wohnung musste die Feuerwehr nicht mehr tätig werden. Sanitäter kümmerten sich um den Mieter, er blieb aber unverletzt und musste daher auch nicht ins Krankenhaus. Großer Schaden entstand in der Wohnung ebenfalls nicht - und der Qualm hatte sich auch schnell verzogen.

 Was blieb, war der große Schrecken für die Betroffenen am frühen Morgen. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen