Rostocker Stadthafen : Umweltaktivisten vom BUND beklagen Vandalismus nach Küstenputztag

von 20. September 2021, 17:50 Uhr

nnn+ Logo
Metallschrott wie Fahrräder und Einkaufswagen wurden beim diesjährigen Kustenputztag am Wochenende im Rostocker Stadthafen aus dem Wasser gezogen. Umweltaktivisten beklagen nun, dass eine Kunstinstallation beklagt wurde.
Metallschrott wie Fahrräder und Einkaufswagen wurden beim diesjährigen Kustenputztag am Wochenende im Rostocker Stadthafen aus dem Wasser gezogen. Umweltaktivisten beklagen nun, dass eine Kunstinstallation beklagt wurde.

Auch eine betroffene Künstlerin ist über die Zerstörungswut erbost. Der BUND möchte nun die Umweltverschmutzer zur Kasse bitten.

Rostock | Frust bei den Müllsammlern nach dem Küstenputztag: Sonnabend hatten rund 300 Helfer etwa 700 Kilogramm Müll an 13 Standorten in der Stadt gesammelt sowie aus der Warnow geborgen. Eigentlich sollte der Unrat zwei Wochen in Containern am Stadthafen den Rostockern präsentiert werden. Auch eine Kunstkiste der Künstlerin Sabine Grau, die aus dem gesammelte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite