Literatur zum Tausch : Weitere Bücherbäume könnten in Rostock entstehen

von 31. Juli 2021, 16:00 Uhr

nnn+ Logo
Jürgen Möller, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Östlichen Altstadt, präsentiert die vom Verein errichtete und betriebene Bücherzelle.
Jürgen Möller, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Östlichen Altstadt, präsentiert die vom Verein errichtete und betriebene Bücherzelle.

In ganz Rostock wird momentan über die Errichtung sogenannter Bücherbäume diskutiert. Sie sollen die Möglichkeiten des Book-Sharings in der Hansestadt ausweiten. Der Buchhandel nimmt die Idee gelassen.

Rostock | Sie sollen die Lust aufs Lesen anregen und zum Verweilen einladen: neue Orte in Rostock, um Bücher auszutauschen. Auch eine Entwicklung zum Stadtteil-Treffpunkt sei nicht ausgeschlossen. Eva-Maria Kröger, Vorsitzende der Linksfraktion in der Rostocker Bürgerschaft, und ihre Partei regten Anfang Juni im Kulturausschuss der Hansestadt die Diskussion um d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite