Rostock : Corona-Diagnostikzentrum in der Unimedizin eingerichtet

_202003131155_full.jpeg

Untersucht werden Patienten, die ihre Krankenkassenchipkarte dabei haben.

von
13. März 2020, 11:55 Uhr

Rostock | Menschen mit Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus können sich ab sofort in einem eigens dafür eingerichteten Corona-Diagnostikzentrum der Universitätsmedizin Rostock testen lassen.

In der Schillingallee 35 in den Seminarräumen 1 und 2 nimmt ein Team aus Studierenden und Mitarbeitern der UMR die Abstriche vor, die anschließend im Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie & Hygiene getestet werden. Das Zentrum wird montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr geöffnet sein und ist ausgeschildert.

Untersucht werden Patienten, die ihre Krankenkassenchipkarte dabei haben. Zudem muss eine Zuweisung des Hausarztes oder des Gesundheitsamtes vorliegen, die elektronisch an das Corona-Diagnostikzentrum übermittelt werden; Patienten sollen sie nicht persönlich beim Gesundheitsamt oder ihrem Hausarzt abholen.

Das zuständige Gesundheitsamt teilt Patienten, die positiv getestet wurden, ihr Testergebnis mit. Die Unimedizin selbst informiert zusätzlich die positiv getesteten Patienten.

Alle Entwicklungen in unserem Liveticker und auf unserer Überblicksseite.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen