Diskussion um Bewohnerparkausweise : Wird ein Stellplatz für dicke SUVs in Rostock bald teurer?

von 01. Oktober 2021, 17:00 Uhr

nnn+ Logo
Die Rostocker Innenstadt sowie Warnemünde sind in insgesamt zehn Bewohnerparkgebiete aufgeteilt.
Die Rostocker Innenstadt sowie Warnemünde sind in insgesamt zehn Bewohnerparkgebiete aufgeteilt.

Die Diskussion über höhere Gebühren für das Anwohnerparken im Stadtgebiet ist eröffnet: Die Fraktionen der Rostocker Bürgerschaft sind in dieser Frage gespalten.

Rostock | Drastische Erhöhung der Parkgebühren: Im baden-württembergischen Tübingen müssen Halter eines normalen Wagens für einen Anwohnerparkausweis demnächst 120 Euro im Jahr zahlen. Für Fahrer von schweren SUVs wird es noch teurer. Sie werden mit 180 Euro pro Jahr zur Kasse gebeten. Ziel der Tübinger ist es, bis 2030 klimaneutral zu werden. Nach der Änderung...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite