Kurz vor Privatisierung : Flughafen Rostock-Laage soll Drehkreuz für Luftfracht werden

von 12. Oktober 2021, 19:00 Uhr

nnn+ Logo
Der Flughafen Rostock-Laage, größter Airport des Landes Mecklenburg-Vorpommern, soll privatisiert werden.
Der Flughafen Rostock-Laage, größter Airport des Landes Mecklenburg-Vorpommern, soll privatisiert werden.

Die Gesellschafter-Städte Rostock und Laage sowie der Landkreis Rostock, denen der Airport bisher gehört, wollen bald über Verkauf entscheiden. Potenzieller Käufer will alle Beschäftigten übernehmen und neue Jobs schaffen.

Rostock/Laage | Befindet sich der Flughafen Rostock-Laage aktuell noch in rein kommunaler Hand, so soll er bald schon privatisiert werden. Das Berliner Logistikunternehmen Zeitfracht Gruppe, das bis 2016 Anteilseigner und Mitbegründer des Paketdienstleisters DPD war, plant, den größten Airport Mecklenburg-Vorpommerns zu übernehmen. Den Eigentümern, die Städte Rostock...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite