Kolumne zur Woche in Rostock : „König Chris“ muss wieder abdanken

Katrin Zimmer von 12. Oktober 2020, 05:00 Uhr

nnn+ Logo
Manchmal ist es doch ganz gut, dass die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt wird und niemand Alleinherrscher sein muss.

Manchmal ist es doch ganz gut, dass die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt wird und niemand Alleinherrscher sein muss.

Ganz allein die Verantwortung für eine Stadt zu tragen, ist nicht immer leicht, meint Chefreporterin Katrin Zimmer.

Rostock | Die Ferien sind vorbei. Das heißt nicht nur für alle Schulkinder, dass sie wieder los müssen, sondern auch, dass es im Rathaus wieder voller wird. Da hatten sich in der vergangenen Woche Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos), Bausenator Holger Matthäus (Grüne) und Sozialsenator Steffen Bockhahn (Linke) eine kleine Auszeit genommen. Gut für Ro...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite