Kommentar von Katrin Zimmer : Verfahren um Decathlon war Zeitverschwendung

nnn+ Logo
Seit 11 Jahren wartet der französische Sportartikel-Hersteller Decathlon bereits auf grünes Licht aus Rostock.

Die Kette darf nun hin, wo sie schon vor zehn Jahren wollte. Das grenzt an Hinhalte-Taktik, sagt Chefreporterin Katrin Zimmer.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

Katrin Zimmer von
11. August 2020, 22:18 Uhr

Rostock | Kommentar zu: Kommt Decathlon jetzt gleich doppelt? Unbedingt sollte der Sportartikel-Hersteller Decathlon in die Innenstadt ziehen, statt in der Peripherie zu bauen. So schreibt es das Einzelhandelsk...

kRootsc | Kntmaeomr z:u mmtKo elaonhtDc tzetj cgielh edo?pptl

tidngeUbn ltleso edr Hertlriot-presSkletarle ahtceolDn ni ide Indttaensn neezi,h tsatt ni erd ieheierprP zu ua.ben oS tbirshce se das nnanzplezsEhoteikdel rfü oRkotsc rvo. Zu rßog war edi grSeo, dssa hreervtm Kuennd arabnwdne dun edi iyCt glrgtfeeee werüd.

ahNc gileariwengn sr,nzeoePs ni mSuem emrh asl hnze reanJh, lenkent dttaS udn andL shclhclieiß nei dun gaben dei ,silEnbaur hanc hcotuwS zu neheg – dun dzua huac conh nresgü Litch rüf eine ziewet eill.Fai itDma hetg hdoc dre Znka mu ied nenduK in edr anesnnIttd onv ronv ols – udn alel raeeVnhfr renwa unr teivbretiZ.re

zur Startseite