Kommentar von Aline Farbacher : Barrikaden im Kopf müssen fallen

von 15. März 2021, 18:00 Uhr

nnn+ Logo
Insgesamt acht Millionen Euro könnte Rostock für sozialen Wohnungsbau vom Land erhalten. Unter anderem wird ein Projekt in der Neuen Bleicherstraße vorgeschlagen.
Insgesamt acht Millionen Euro könnte Rostock für sozialen Wohnungsbau vom Land erhalten. Unter anderem wird ein Projekt in der Neuen Bleicherstraße vorgeschlagen.

Günstige Wohnungen werden nicht reichen, um die soziale Entmischung aufzubrechen, sagt Redakteurin Aline Farbacher.

Rostock | Lesen Sie hierzu: Zwei Vorhaben in Stadtmitte könnten Fördergelder erhalten Dass Fördergelder des Landes für sozialen Wohnungsbau auch in die Rostocker Innenstadt fließen sollen, ist sinnvoll. Denn dort ist vorwiegend höherpreisiger Wohnraum zu finden. Der sozialen Entmischung gegen zu steuern, war aber auch längst überfällig, was die traurig ho...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite