Rostocker Rosengarten : Abholzen uralter Baumriesen ist „ökologischer Irrsinn“

von 09. November 2021, 14:40 Uhr

nnn+ Logo
Bei der Sanierung des Rostocker Rosengartens sollen fünf alte Linden aus der Baumreihe an der Straße entfernt werden. Gleichzeitig sollen 19 neue Linden gepflanzt werden, um wieder ein einheitliches Alleebild zu schaffen.
Bei der Sanierung des Rostocker Rosengartens sollen fünf alte Linden aus der Baumreihe an der Straße entfernt werden. Gleichzeitig sollen 19 neue Linden gepflanzt werden, um wieder ein einheitliches Alleebild zu schaffen.

Der Protest wird immer lauter: Jetzt will auch die Linken-Fraktion in der Rostocker Bürgerschaft das Fällen der 140-jährigen Linden im Rosengarten unbedingt verhindern.

Rostock | Das Abholzen von fünf 140 Jahre alten Linden im Rosengarten müsse laut Eva-Maria Kröger, Fraktionsvorsitzende der Linken in der Rostocker Bürgerschaft, unbedingt verhindert werden. „Alle Welt redet von der Klimakrise und ausgerechnet im Herzen Rostocks sollen fünf alte Bäume abgeholzt werden – was für ein bitteres Symbol“, sagt sie. Der Rosengarten se...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite