Rostocker Unternehmen : Neustart von A-Rosa Flussschiff-Kreuzfahrten in Frankreich

Das Flussschiff „A'Rosa Bella»
Das Flussschiff „A'Rosa Bella»

Die französischen Behörden hätten den Neustart offiziell bestätigt.

von
22. Juni 2020, 13:22 Uhr

Das Rostocker Flusskreuzfahrtunternehmen A-Rosa will seine Reiseangebote in Frankreich am 11 Juli wieder aufnehmen.

Die französischen Behörden hätten den Neustart offiziell bestätigt, teilte das Unternehmen am Montag mit. Es ist der frühestmögliche Termin, an dem Frankreich nach Beendigung des gesundheitlichen Corona-Notzustandes wieder Flusskreuzfahrten erlaubt. A-Rosa bietet dort Fahrten auf der Rhône und Saône sowie der Seine an.

Anpassung von Hygiene- und Gesundheitskonzept

In der vergangenen Woche war das Unternehmen bereits mit Kreuzfahrten auf dem Douro (Portugal), dem Rhein und der Donau neu gestartet.

Weiterlesen: Flussschiff-Kreuzfahrten bei A-Rosa haben wieder begonnen

Dafür sei das Hygiene- und Gesundheitskonzept angepasst worden. Unter anderem gelten eine reduzierte Auslastung, Abstände zwischen Sitzmöglichkeiten und kleinere Gruppen bei Ausflügen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen