Rostock : OB Madsen will Flughafen Laage privatisieren

von 18. Dezember 2020, 11:29 Uhr

nnn+ Logo
Der Flughafen Rostock-Laage soll privatisiert werden. Das geht aus einem Rathauspapier von Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) hervor.
Der Flughafen Rostock-Laage soll privatisiert werden. Das geht aus einem Rathauspapier von Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) hervor.

Wie viele Anteile verkauft werden und ob die Hansestadt auf ihre Mehrheitsbeteiligung verzichtet, ist bislang offen.

Rostock | Die Corona-Pandemie sorgt beim Flughafen in Laage für ordentliche Turbulenzen. Der zivile Flugverkehr ist fast vollständig zum Erliegen gekommen, erste Mitarbeiter werden entlassen und eine Besserung ist mit dem zweiten Lockdown ungewiss. Wohl auch aus ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite