Konzertverbot ausgehebelt : OB Madsen will Xavier Naidoo doch in Rostock auftreten lassen

von 02. Juni 2021, 16:51 Uhr

nnn+ Logo
Wegen umstrittener Äußerungen sollte der Sänger Xavier Naidoo nicht in der Stadthalle in Rostock auftreten.
Wegen umstrittener Äußerungen sollte der Sänger Xavier Naidoo nicht in der Stadthalle in Rostock auftreten.

Rostocks Oberbürgermeister legt Widerspruch gegen das Konzertverbot für Xavier Naidoo ein. Das sei nicht rechtens, so Claus Ruhe Madsen.

Rostock | Nun also doch? Der wegen umstrittener Äußerungen in die Kritik geratene Mannheimer Sänger Xavier Naidoo könnte trotz eines Beschlusses der Bürgerschaft in der Rostocker Stadthalle auftreten. Denn Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) legte Widerspruch gegen die Entscheidung der Stadtvertreter ein. Der Beschluss auf Antrag der Fraktionen SPD, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite