Rostock : Die Stadt verbietet AfD-Demonstrationen

von 28. April 2020, 18:30 Uhr

nnn+ Logo
Auch eine Klage vor dem Verwaltungsgericht in Schwerin konnte nicht verhindern, dass eine AfD-Versammlung am vergangenen Sonnabend verboten blieb.
Auch eine Klage vor dem Verwaltungsgericht in Schwerin konnte nicht verhindern, dass eine AfD-Versammlung am vergangenen Sonnabend verboten blieb.

Das Rathaus geht davon aus, dass das Infektionsrisiko mit dem Corona-Virus für Polizisten vor Ort zu hoch ist.

Rostock | Nach einer Vielzahl von Demonstrationen in 2019 macht die aktuelle Corona-Krise den Rechtspopulisten der AfD in der Hansestadt einen Strich durch die Rechnung. Die jeweils für Sonnabend angemeldeten Demonstrationen an den vergangenen beiden Wochenenden wurden von der Stadt verboten. Die Stadt befürchte laut einer Gefahrenprognose der Polizei, dass ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite