IGA-Park in Rostock : Drei Vorschläge für neuen Namen in der Debatte

nnn+ Logo
Der Park für die Internationale Gartenbauausstellung IGA 2003 entstand zwischen 1997 und 2003 am Ufer der Warnow.

Zwischen "Stadtpark", "Kulturpark" sowie "Fenne und Boomen" sollen sich die Mitglieder der Bürgerschaft entscheiden.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

Katrin Zimmer von
07. Juli 2020, 18:39 Uhr

Rostock | Der IGA-Park in Schmarl soll einen neuen Namen bekommen. Drei Vorschläge stehen zur Auswahl, die Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) jetzt offiziell bekannt gegeben hat. Entscheiden sollen sic...

Rosctok | Dre akrPAIG- ni cSharml llso enein uenne meaNn eobmnmk.e reDi socVhgärle ehsten uzr ,lswAahu dei tseOrmerbrürgbeie slauC heuR anMdes a(roes)ltpi ejtzt ffoizleli nbnakte eegbgne h.ta ctnsdeihnEe elnlos scih dei rilieeMdtg rde ühgarfctBser zsiehnwc "atS"dptak,r tlukruKp""ra soiew enF"en udn eo"oBnm. obarV lelnos edr ssshscutaurlKuu ndu dre sahsHscpuustau eid ndeeI indsiuekter.

Mehr seln:e Gar-APkI fatfhsc neue iratonkenAtt für iseen uschBree

esshloecBsn ethta ide ühcatrBfsgre die mngennbueUn stbreei .2801 eiS awr indenwgto gre,enowd da dre meNa aonneettaInrli" nnGueltgauarbtseasu"l AGI)( chltechri ehüztgtcs sit. mZude eplies die negtisei ugNnztu ukam hnoc eien Re.lol

iDe hoeEnirnw red teastdHnsa Rookcst nrewa egufruafn,e saleNroemnävchsg niiree.bnznug Ein eKteomi sau rereenVtrt edr GAI Roctsok 2300 H,Gbm des stfscAruai,ths red earn,uuztiemTrolss des Ostaetibrrs camSlrh nud red niSero gtrkMneia rnMgeaa meeuSpr HbGm & Co. GK ntlwehä ltau enbanAg der dtatS ni zeiw opWrsshok eid ired tveoiraFn ua.s

Dre arkP ürf dei rIoaatenetlnni urbnetgnlautasGuseal GAI 0320 teansdtn zcehwisn 9917 dnu 2300 am frUe rde Ww.anor

 

reMh muz hmaTe eharerfn eiS eetuh Aenbd auf .dnnen edro in sreuner sw-pN.Ape

zur Startseite