Rostock : Schwimmhalle in Gehlsdorf wieder für Vereine geöffnet

Komplett saniert wurde die Schwimmhalle vom damaligen technischen Sachbearbeiter Thomas Böttcher (l.), Bereichsleiterin Wirotel und Sportstätten Susanne Schulz und Badleiter Ricardo Wettstädt im Jahr 2016.
Komplett saniert wurde die Schwimmhalle vom damaligen technischen Sachbearbeiter Thomas Böttcher (l.), Bereichsleiterin Wirotel und Sportstätten Susanne Schulz und Badleiter Ricardo Wettstädt im Jahr 2016.

Andere Besucher müssen sich bis 6. Juli gedulden, teilte die Wiro mit. Das Neptunschwimmbad bleibt bis 2. August dicht.

von
28. Juni 2020, 15:38 Uhr

Rostock | Die Schwimmhalle im Sportpark Gehlsdorf der Wiro wird ab Montag schrittweise wieder geöffnet. Das teilte das Wohnungsunternehmen mit. So können Vereine und Institutionen mit bestehenden Verträgen individuelle Hallenzeiten vereinbaren. Für andere Besucher werde die Halle jedoch erst am 6. Juli wieder geöffnet. Am Wochenende bleibt die Schwimmhalle geschlossen.

Wegen der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus dürfen sich aktuell allerdings maximal 50 Badegäste gleichzeitig in der Halle aufhalten. Es könne deshalb zu Wartezeiten kommen, hieß es vonseiten der Wiro. Sauna, Kinderbecken und Bistro bleiben noch geschlossen.

Das Hallenschwimmbad Neptun in der Kopernikusstraße hingegen bleibt noch bis 2. August geschlossen, teilte das Amt für Schule und Sport mit. Bis dahin würden die regulären Reparaturen vorgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen