Rostock : Wie sich das Coronavirus auf die Umwelt auswirkt

Katrin Zimmer von 27. April 2020, 05:05 Uhr

nnn+ Logo
Laut Angaben von Rostocks Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne) waren in den letzten beiden Märzwochen etwa ein Drittel weniger Autos am Strande unterwegs als im Vergleichszeitraum in 2019. Der Radverkehr sei um etwa ein Drittel höher gewesen.
Laut Angaben von Rostocks Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne) waren in den letzten beiden Märzwochen etwa ein Drittel weniger Autos am Strande unterwegs als im Vergleichszeitraum in 2019. Der Radverkehr sei um etwa ein Drittel höher gewesen.

Die Luftqualität hat sich bisher nicht eklatant verbessert. Dafür fällt ein wesentlicher Stressfaktor seit Wochen weg.

Rostock | Die Kanäle in Venedig sind plötzlich glasklar, statt trüb wie sonst. Sogar Fische sollen sich dort wieder tummeln. Das zeigen zumindest Bilder im Internet. In China hat sich indes die Luftqualität verbessert, nachdem die Menschen acht Wochen lang wegen des Coronavirus zu Hause bleiben mussten. In Rostock ist davon laut Angaben des Landesamts für Um...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite