300 Bäume sollen gefällt werden : Rostock plant einen Radschnellweg im Barnstorfer Wald

von 05. November 2021, 17:54 Uhr

nnn+ Logo
Im Barnstorfer Wald auf der gegenüberliegenden Seite soll entlang des Barnstorfer Rings nach dem Willen der Stadt ein Schnellradweg entstehen. Mehr als 300 Bäume sollen dafür fallen.
Im Barnstorfer Wald auf der gegenüberliegenden Seite soll entlang des Barnstorfer Rings nach dem Willen der Stadt ein Schnellradweg entstehen. Mehr als 300 Bäume sollen dafür fallen.

Die Hansestadt hat vier Varianten untersuchen lassen, um eine schnelle Verbindung für Radfahrer zu ermöglichen. Die mit den meisten Fällungen sei die beste. Doch im zuständigen Ortsbeirat regt sich bereits Kritik.

Rostock | Nach den Protesten im Rosengarten gegen die geplanten Fällungen einiger Bäume für eine Neugestaltung dürften auch die Pläne der Rostocker Verwaltung im Barnstorfer Wald für Zündstoff sorgen. Denn für den Bau eines Radschnellwegs sollen nach der Prüfung mehrerer Varianten 331 Bäume gefällt werden. Im zuständigen Ortsbeirat Gartenstadt/Stadtweide regte ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite