Nach Zerstörung von Kulturgut : Historischer Stadtkern Rostocks soll Schutzgebiet werden

von 13. Mai 2021, 16:00 Uhr

nnn+ Logo
Bei den Arbeiten läuteten kurz vor Ostern die Alarmglocken. Nun ist klar: Auf der Baustelle am Glatten Aal in Rostock wurden Bodendenkmäler vernichtet.
Bei den Arbeiten läuteten kurz vor Ostern die Alarmglocken. Nun ist klar: Auf der Baustelle am Glatten Aal in Rostock wurden Bodendenkmäler vernichtet.

Am Glatten Aal wurden durch Baggerarbeiten Kulturgüter zerstört. Das erzürnt Rostocker Politiker.

Rostock | Der historische Kern der Rostocker Altstadt soll als Grabungsschutzgebiet ausgewiesen werden. So zumindest fordert es zum einen die Fraktion des Rostocker Bundes und zum anderen die Fraktionen der Grünen und der Linken in der Rostocker Bürgerschaft in zwei Anträgen, welche die Mitglieder des Kulturausschusses der Bürgerschaft am Dienstag diskutierten. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite