Heruntergekommenes Bäderschiff : Rostock entscheidet über die Zukunft der „Undine“

von 04. März 2021, 19:05 Uhr

nnn+ Logo
Das ehemalige Bäderschiff „Undine“, das derzeit im Stadthafen Rostock verweilt, soll noch in diesem Jahr wieder aufgehübscht werden.
Das ehemalige Bäderschiff „Undine“, das derzeit im Stadthafen Rostock verweilt, soll noch in diesem Jahr wieder aufgehübscht werden.

Insgesamt vier Varianten für eine Sanierung stehen zur Auswahl, über die die Bürgerschaft im April abstimmt.

Rostock | Unscheinbar liegt sie an der Kaikante der Holzhalbinsel im Rostocker Stadthafen nahe des Aida-Hauptquartiers. Die „Undine“ sticht seit mehreren Jahren nicht mehr in See. Lediglich der Rumpf ist von dem ehemaligen Bäderschiff noch erhalten geblieben. In diesem Jahr soll es saniert werden. Allerdings muss zunächst darüber entscheiden werden, in welcher F...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite