Tierschützer müssen eingreifen : Rostocker Hundebesitzer sind mit Husky überfordert

von 27. Oktober 2021, 17:39 Uhr

nnn+ Logo
Dass ein Husky nicht in eine kleine Wohnung gehört, war dem Paar aus Toitenwinkel wohl nicht klar, vermutet Tierheimleiter Norbert Schlösser.
Dass ein Husky nicht in eine kleine Wohnung gehört, war dem Paar aus Toitenwinkel wohl nicht klar, vermutet Tierheimleiter Norbert Schlösser.

Ein Fall aus der Hansestadt zeigt, nicht jede Rasse passt zu jedem. Das sollten zukünftige Hundebesitzer im Vorfeld beachten.

Rostock | Als die Mitarbeiter des Rostocker Tierheims einen verzweifelten Anruf aus dem Rostocker Stadtteil Toitenwinkel erhielten, fanden sie einen völlig verstörten Hund in der Wohnung vor und zwei ahnungslose Hundebesitzer, die nicht wussten, worauf sie sich eingelassen hatten. Solche Vorfälle, wie dieser vor zwei Wochen, ist kein Einzelfall, sagte Tierheim-...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite