Mehr Bänke und ein Schachbrett : Rostocker Jakobikirchplatz wird aufgewertet

von 14. September 2021, 05:00 Uhr

nnn+ Logo
Bis Ende 2022 soll der Jakobikirchplatz in der Rostocker Innenstadt in neuem Glanz erstrahlen.
Bis Ende 2022 soll der Jakobikirchplatz in der Rostocker Innenstadt in neuem Glanz erstrahlen.

Neben den Außenanlagen wird auch die Beleuchtung der ehemaligen Kirchenteile auf Vordermann gebracht. Zusätzlich sollen Sitzgelegenheiten und Spielzeuge mehr Aufenthaltsqualität schaffen.

Rostock | Der Jakobikirchplatz in Rostock soll zum kulturellen Schwerpunkt im städtischen Leben werden – mit Kultur und Informationen für Touristen. Eine komplette Umgestaltung wird es jedoch nicht geben, sagte Stefan Patzer vom Rostocker Grünamt, den Mitgliedern des Ortsbeirates Stadtmitte auf ihrer jüngsten Sitzung. Vielmehr soll das Denkmal aufgewertet werde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite