Angeblich islamfeindliche Äußerung : Rostocker Polizeibeamter an Amtsgericht von Beleidigungsvorwurf freigesprochen

von 14. Oktober 2021, 15:20 Uhr

nnn+ Logo
Laut Verteidigung brachte den Fall die Polizei selbst ins Rollen, durch das „Social-Media-Monitoring“
Laut Verteidigung brachte den Fall die Polizei selbst ins Rollen, durch das „Social-Media-Monitoring“

Dem Beamten wurde zur Last gelegt, auf seinem privaten Facebook-Profil ein Titelbild des Autors Akif Pirinci eingestellt zu haben, der angeblich geeignet ist, „den öffentlichen Frieden zu stören“.

Rostock | Ein Polizeibeamter aus Rostock ist am Amtsgericht der Hansestadt am Donnerstag vom Vorwurf, ein religiöses Bekenntnis beleidigt zu haben, freigesprochen worden. Die Staatsanwaltschaft hatte den 53-jährigen Björn M., Schichtführer im Dierkower Polizeirevier, wegen einer angeblich islamfeindlichen Äußerung angeklagt. Laut Angeklagter Vorwurf unberech...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite