Schiffbau in der Krise : Rostocker Tamsen Werft meldet Kurzarbeit an

von 11. Februar 2021, 17:46 Uhr

nnn+ Logo
Durch fehlende Aufträge wird Kurzarbeit bei der Tamsen Werft nötig.
Durch fehlende Aufträge wird Kurzarbeit bei der Tamsen Werft nötig.

Die Hälfte der Mitarbeiter sei laut Angaben des Geschäftsführers von einer Reduzierung auf 80 Prozent betroffen.

Rostock | Die Rostocker Tamsen Maritim Werft muss Kurzarbeit für die Hälfte der Belegschaft, also rund 50 Mitarbeiter anmelden. Dies teilte Geschäftsführer Christian Schmoll mit. Grund dafür seien ausbleibende Aufträge aufgrund der Corona-Pandemie. „Wir haben mit dem Betriebsrat abgestimmt, nur etwa die Hälfte der Belegschaft in der Arbeitszeit um 20 Prozent zu ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite