Universitätsmedizin Rostock : Seltener Eingriff rettet 15-jährigem Jonah das Leben

von 13. Juni 2021, 05:00 Uhr

nnn+ Logo
Prof. Dr. Marc-André Weber (v.l.), Dr. Thomas Heller, Jonah und Kathrin Kupski bei der Nachuntersuchung im Gefäßzentrum der Unimedizin Rostock.
Prof. Dr. Marc-André Weber (v.l.), Dr. Thomas Heller, Jonah und Kathrin Kupski bei der Nachuntersuchung im Gefäßzentrum der Unimedizin Rostock.

Jonah leidet unter einer Blutgerinnungsstörung. Die Rostocker Mediziner wagten einen seltenen Eingriff.

Rostock | Im menschlichen Körper gibt es zwei große Venen, die das Blut aus dem Körper zurück zum Herzen transportieren. Die obere Hohlvene kümmert sich dabei um den oberen Teil des Körpers und die untere Hohlvene um alles, was unter dem Zwerchfell liegt. Doch bei dem 15-jährigen Jonah war die unter Hohlvene vollständig verschlossen. Dies führte dazu, dass er m...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite