IGA-Park Umbenennung : Suche nach neuem Namen geht in Rostock weiter

von 02. September 2020, 12:37 Uhr

nnn+ Logo
Der Park wurde anlässlich der Internationalen Gartenschau (IGA) 2003 errichtet und ist überregional als ein wichtiger Veranstaltungsort der Hansestadt bekannt.
Der Park wurde anlässlich der Internationalen Gartenschau (IGA) 2003 errichtet und ist überregional als ein wichtiger Veranstaltungsort der Hansestadt bekannt.

Die Liste mit potenziellen Namen für den Rostocker IGA-Parks wächst. Eine endgültige Entscheidung steht jedoch noch aus.

Rostock | Die Umbenennung des IGA-Parks schreitet voran. In der Sitzung des Ortsbeirates am Dienstagabend diskutierten die Kommunalpolitiker die bisherigen Namensvorschläge kontrovers. Obwohl auch in der Bürgerschaft entsprechende Anträge auf eine Umbenennung abzielen, besteht bisher Uneinigkeit bei der Namensfindung. Mehr zum Thema: Entscheidung über neuen Name...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite