Forschungsvorhaben : Rostocker starten Projekt gegen Müll im Mittelmeer

von 16. August 2021, 15:00 Uhr

nnn+ Logo
Das Mittelmeer zählt weltweit zu den am meisten verschmutzten Meeren.
Das Mittelmeer zählt weltweit zu den am meisten verschmutzten Meeren.

Bund fördert Vorhaben mit etwa 4,2 Millionen Euro.

Rostock | Die Universität Rostock und das Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) wollen das Mittelmeer vor Nordafrika besser vor touristischem Müll schützen. Dazu sei im August ein gemeinsames Forschungsprojekt gestartet, hieß es am Montag in einer Mitteilung der Universität. Das Projekt habe das Ziel, in den Ländern Ägypten, Algerien, Marokko...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite