Geschäfte an der Haustür : Verbraucherzentrale MV warnt vor Betrug mit Büchern in Rostock

von 28. Juni 2021, 12:02 Uhr

nnn+ Logo
7000 Euro für einen Bildband, 11.000 Euro für die Nachbildung einer historischen Psalter-Sammlung – diese horrenden Summen hätten laut Angaben der Verbraucherzentrale MV Senioren für angeblich seltene Bücher bezahlt.
7000 Euro für einen Bildband, 11.000 Euro für die Nachbildung einer historischen Psalter-Sammlung – diese horrenden Summen hätten laut Angaben der Verbraucherzentrale MV Senioren für angeblich seltene Bücher bezahlt.

Dubiose Vertreter bieten an Haustüren Nachbildungen historischer Werke mit vermeintlichem Wert an. Um diese kaufen zu können, helfen sie mit Krediten – gegen Vorkasse. Mehrere Senioren sind auf die Masche hereingefallen.

Rostock | Die Verbraucherzentrale MV warnt vor Vertretern, die auch an Haustüren in Rostock überteuerte Bücher als angeblich gute Geldanlage vertreiben. Ziel des Betrugs seien vor allem Senioren. Manche Verkäufer überredeten ihre Opfer laut Angaben der Verbraucherzentrale sogar, Kredite abzuschließen, um die Bücher zu finanzieren. Doch diese könnten nur zu eine...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite