Gegen Corona-Langeweile : Wiro und Volkstheater bieten Online-Programm

GEOS_WIRO_Logo_Symbolfoto.JPG

Ab Mittwoch startet das Projekt.

von
25. März 2020, 17:08 Uhr

Mit dem Projekt "Zuhause mit dem Volkstheater" wollen die Rostocker Wohnungsgesellschaft Wiro und das Theater gegen die drohende Langeweile im Zusammenhang mit den wegen der Corona-Krise erlassenen Ausgangsbeschränkungen ankämpfen.

Dabei werden von Mittwoch an etwa 15-minütige Kurzprogramme angeboten - von nachdenklich bis urkomisch, wie die beiden Partner berichteten. Gezeigt werden die Beiträge in den facebook- und youtube-Kanälen der Wiro und beim Regionalsender tv.rostock.

So vieles, was nicht auf die Bühne kann

Quasi über Nacht sei die Aktion aus der Taufe gehoben worden. "Wenn die Menschen nicht ins Theater gehen können, muss die Kultur eben zu den Menschen kommen. Moderne Technik macht’s möglich", sagte Wiro-Chef Ralf Zimlich. Menschen schöpften gerade jetzt Kraft aus Musik, Theater und Literatur.

Hintergrund sei, dass Menschen gerade soziale Distanz trainieren müssten, gemeinsames Erleben im öffentlichen Raum sei unmöglich und das kulturelle Leben nahezu zum Erliegen gekommen.

Wie der Intendant des Rostocker Volkstheaters, Ralph Reichel, sagte, entsteht das Programm aus dem Repertoire aller vier Theatersparten. "Wir haben so vieles, was nicht auf die Bühne kann. Deshalb steht unsere Sendung unter dem Motto 'Wir hatten da mal was vorbereitet'."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen