Überschwemmung : Ist Rostock zu stark verdichtet?

nnn_plus
Tagelanger Regen hatte 2011 in Rostock zu großflächigen Überschwemmungen geführt. Kritiker fürchten ähnlich verheerende Ereignisse durch die aktuelle bauliche Verdichtung.
1 von 3
Tagelanger Regen hatte 2011 in Rostock zu großflächigen Überschwemmungen geführt. Kritiker fürchten ähnlich verheerende Ereignisse durch die aktuelle bauliche Verdichtung.

Wegen der zunehmenden Versiegelung durch aktuelle Bauvorhaben fürchten die Ortsbeiräte enorme Schäden bei Regenfällen.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer

von
12. Juni 2018, 05:00 Uhr

Ob im geplanten Mischgebiet Studieren und Wohnen beim Pulverturm in der Südstadt oder am Glatten Aal in Stadtmitte – Rostock wird verdichtet, um neuen Wohnraum zu schaffen. Das Problem, das daraus folgt, ...

Ob mi agennletp iegiMchsbet edetnruSi dun eonnhW bime rluPerutmv ni red düsSdtta oedr am enatltG laA ni tttadmieSt – oksRoct rdiw ihe,dtetrvc um enneu oWnuharm uz ncfe.fsha saD mPebolr, dsa suarad tgf,lo sti edi eraF:g Winoh tim med e?gsRwnaerse enoAnwrh waet sua edr tüSdsdat nerft,ühc ssda ide Sßaenrt itgkünf honc rkrätes ntrue Wsaser henste lsa sehbir ibe etasknr uh,eeRancsreng lafnle codh chudr hamanBumnaße levei etnergniKlä ,weg ied asd asrsWe emnahnufe nöetn.kn

eDi etibtreOräs te,tdmitatS Stads,ütd saieevartnlH und rKpd-etnöoeroVltasi-rrT nlowle ihsc tim hciydgeronlhso cthtnGaue bafss.ene gchöMiel taaVnein,r um tim Rgsreeswane gemnuzhu,e hcatem sispleewbseiei rienRahd mhBö ovn dre SDB ttadS & lDpnaorugfn GRb mi aerbtsitOr taüsddSt ,dhuliect dsin cngDrhbaeunegnü doer in lineäfEellzn uahc ehägtDr.nac cSlhoe engLunös sinee egndirdn uz ennd,eekb ednn das aeewgesnyRstrsesm rh,iieSrhactrlnSs--geceEß sad frü asd Butgbeiea etoGrr lPho eevalrtn üwerd, esi tdn„segeewithe ch.esstuöagfp“ ernDabk esnie in mde ,betieG tehue ohnenW udn nrSeeebtdiog am rüdigSn at,gennn huac icheeT frü gsesrwnaee.R Diese knneötn fua gntepnlea lAgnn,ea aewt eimen äSuhenlcldge für öreheh atnnesu,Kfessl eiashtlrtecgs ebegnudneni ere,wnd satg istMaaht ron,H efreeRtn ürf sfgdnteunraiacelngStktw iemb esegbrerürmbO:teir Es„ umss aj inek nchcseseiht auweBkr “sn.ei isntiKr drrhöceS ),(Lenik einrLeit esd ttairbeerOss asttdü,dS hltä cauh enein eneun eaRnsreaeagwsnkl omv Gertno hloP ni dei oaWrwn üfr neakdb.r nenD cua,h dnu nirehi itleg rde ssAlna rfü sda häpcesGr der ivre ei,trBäe edi lrwRmmsaeseerangse rde endenar Giteeeb senei lv.ol n„eWn irw nihct gsamnal aws utn ni sdmiee betiGe, ndan aunsfe wri lael “ab, retuvlitecedh ise th.slcsiap

zur Startseite