Überschwemmung : Ist Rostock zu stark verdichtet?

nnn_plus
Tagelanger Regen hatte 2011 in Rostock zu großflächigen Überschwemmungen geführt. Kritiker fürchten ähnlich verheerende Ereignisse durch die aktuelle bauliche Verdichtung.
1 von 3
Tagelanger Regen hatte 2011 in Rostock zu großflächigen Überschwemmungen geführt. Kritiker fürchten ähnlich verheerende Ereignisse durch die aktuelle bauliche Verdichtung.

Wegen der zunehmenden Versiegelung durch aktuelle Bauvorhaben fürchten die Ortsbeiräte enorme Schäden bei Regenfällen.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer

von
12. Juni 2018, 05:00 Uhr

Ob im geplanten Mischgebiet Studieren und Wohnen beim Pulverturm in der Südstadt oder am Glatten Aal in Stadtmitte – Rostock wird verdichtet, um neuen Wohnraum zu schaffen. Das Problem, das daraus folgt, ...

Ob im alntengep eMbesthicig etinSrdue dun nWnheo bime vPrmuuertl in red sdaSdtüt reod am lttnGae aAl ni tiaSttetdm – otkRsco rdwi ttdirheevc, um nunee nWohruam zu hnsfcfa.e aDs P,orelmb dsa sudraa olt,fg sti ied aegrF: Winho itm edm ?ewenRgsares ewnornhA ewat sau der adsütStd crnfüh,te ssda die rnßSate tügkfin nhco räsertk nrute sasWre eshetn als breish eib atrensk ,uhnreesagncRe elafln dhco dhucr mBhmßeananua evlie lnertienäKg gwe, eid das asesrW aheenfnum könenn.t

ieD rtäreisbeOt mtdat,ttSie ü,tSaddts laeesirnHvat dun stolrer-pTKto-nVeiradrö oelnwl hsic imt lgoyhrdhciesno utnGhetca bsnafes.e öelgMhci n,neaVatri um tim genwresseRa zhg,euumne mthaec sewesiilipbees dnhaeRri Bhmö nov rde SDB dtatS & pugnDfnlroa GRb im asetbrritO sStdtüda h,edilctu sdin eunchDrgnnaebüg roed ni lefäznlleniE ucha äDnther.gca oSeclh Lensgöun ieesn iendgdnr uz dbkneen,e denn ads eweRrssyneagmsste rEcigar,esß--hSleinehcrtS sda für dsa bBeiagteu toreGr Polh eenavrtl dw,üre sie twetgieheed„ns g“hs.cseafutöp akbDren seein ni emd tG,eebi hutee neohnW udn idebtenoreSg ma gdnüriS nenna,tg cuha ceiheT rfü aeRneewsr.sg eiseD tnenökn auf palntgene e,aAglnn taew mneie hlelegäunSdc rüf eerhöh ssKesuneft,lan hilgetscrteas ginneebuend deew,nr gtas htstaiMa ,rHno efnrRete üfr eklnnaugidtgfswaSnctter meib :rrüeibreemrOsgteb „Es msus ja nkie ienehshtcsc Buwekar sine“. rntsiKi rdhSörec k()L,ine niitLree dse rbseatieOrst daStü,dts lthä uahc enine enune eResaaklnsegrwan ovm Grtneo olPh in ied owWnar rüf ednbar.k Dnen cahu, dun niehri tgeli dre Asnasl frü ads häcGersp rde ievr ,iäBtree eid aesRngeassremelwrm edr naendre teeeiGb nesie lvlo. „ennW wri nihtc manasgl was tnu in emesdi ,ebetiG adnn eanfsu wir llae a“b, eculdrheievtt sie islacpsht.

zur Startseite