Stadthafen Rostock : Jetzt wird ausgebaggert

nnn_plus
Wo genau im Stadthafen die Arbeiten beginnen, ist noch nicht festgelegt. Er soll im voderen Stück auf 6,5 Meter, weiter an den Silos auf 5,5 Meter vertieft werden.
Foto:
Wo genau im Stadthafen die Arbeiten beginnen, ist noch nicht festgelegt. Er soll im voderen Stück auf 6,5 Meter, weiter an den Silos auf 5,5 Meter vertieft werden.

Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund startet voraussichtlich Donnerstag die Arbeiten zur Vertiefung des Stadthafens auf 6,5 Meter.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer

von
13. Juni 2018, 05:00 Uhr

Voraussichtlich Donnerstag beginnen die Ausbaggerungsarbeiten im Rostocker Stadthafen, um die Fahrrinne weiter zu vertiefen, bestätigt das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund (WSA). Das WSA ist zuständi...

Jetzt registrieren, um NNN+ Artikel zu lesen

Mit NNN+ bieten wir exklusiv für Sie aufbereitete Inhalte. Die Registrierung ist kostenlos und es werden keine Daten an Dritte weitergegeben. Für unsere Abonnenten ist die Anmeldung mit bestehenden Zugangsdaten möglich. Mehr über NNN+ erfahren Sie hier.

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

kostenlos registrieren

Passwort vergessen

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse ein und wir schicken ihnen einen Link mit weiteren Schritten!

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse kann keinem Konto zugeordnetwerden. Bitte registrieren Sie sich neu.

zurück

* Pflichtangabe

Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung, um weiter nnn+ Artikel lesen zu können.

Dazu fordern Sie bitte einen neuen Bestätigungs-Link an, der Ihnen per E-Mail zugesendet wird.

isoicahcthruVls osnrDtenga binenneg edi uerasatebingngbusgAre im ocktoerRs tneahf,tadS um edi harnrinFe reweti zu iv,efeertn titsbegtä dsa sreWsa- und hittfrhsacmafSf turldasSn SA.()W asD ASW sti tägzdusni üfr ied lsmneclhinorienew iAebn,etr da dei Fnnerrahi sla awssstunesaßeBerdr treeenignga .tsi rüF kostcoR fileen endevrietbeor rbntAiee ma reldPo am hrnnnaemtSac in öehH vno ,14 Miinlnelo ruoE na – lziztuhecäs ßeaMnnmah augrnudf red eWrittnug hattne edi oKenst hehö.tr

„Für eid naHs-e und iUstdättnvseitsra Rotksoc tsi red rlhatE rde bfhkartiSeicf edr wWarno als ereadsrtßnBsewsusa von erßgor ntB“ee,duug sgta tanzrieoFnnsa shrCi neül-orMlv zWrcy kkRseiwo .(DP)S eDr aftetahSnd belbei amidt tnich run üfr ssthroichei ifhfceS antsrse,itne ndsenor rewde cauh uzm kietrtvnaat Zeli für neeeirkl hrzKtiacehsffreuf. Am„ .41 oerd .15 niJu lslo se “oen,hsgle btsgiäett rgöJ eniH vom .ASW In cwleehm deFl ae,gun dsa heba sda emaT cnho itnhc etetggfe.ls eiD ngeBarggu nmemütbir edi aimrF aHnenmeg – tim oopnenenSlttz ndu ffelearggfelöbi.T Dsa Meaalirt diwr itm unhtceS umz fledSlüp orsnpaitt.rrte iDe roebneevtinerd Anieebtr rzu tsleulHnerg sde hclsAsesnsu für nde eun,etuhgscaSr erd sad rteMaali asu edr Suthec mbrmnieüt und in eid ieogtuhnrRl iübr,tegb benah an der rRrhüboekc am lpeüSfld tnnhceSnamar cnosh säglnt enbnn.geo

„sE diwr rtegggaesuab fua ,65 rMete ndu 55, rMtee fau dem ehrm in cnhtugiR ilSo eeglennge ntchtbisA dnu ins pdüfelSl hc“e,rbagt rkälter rJög n.Hei aD urn eid rrnnieahF tsgrgbaeageu id,wr ist„ ied rueelgVng ovn nefchifS ticnh echlerdi“r,ofr ieätgtsbt ceerttrSahpsd iclUrh K.unze hgntitnniäreeeBcug rde hrftiffchaS dnis aerb ö,glchmi ise drenwü vno rde erarVkzlirseetlehtne des atumdBsnees frü asetrhffeSihfc dnu pdoieyrrahgH moi.nzkmeriut Zum asegtHan knna dsa rsresahaFw cohn hnict ngueinrcskhenät tetzung erwne.d ieD ieeAtbrn seaeripun rfü ied ihFekicitlneere mov 1.2 sbi 24. Jniu. eiD anezg ahManemß losl sbi Ened iJul urea,dn krlrtäe Jögr Hnei. Wr„i sdni “ihtiosscm.pit änptseStes sbi zur enHsa ailS lsolen eall ibeerAnt eebnted e.nsi

lZtezut awr ied asertsßasreW mi Jrha 9109 ebsaegtgurga nwreo,d ied lndugVrnae eits alsmad ewit egftncroehris.tt efhcfiS ewi red eearrhcmefpiDbs “Seitt„tn teanht dsbaehl ruz Sail nsohc ni end ifhFacrehenies eewuianhcs esnü.sm

zur Startseite