Kita-Beitragsfreiheit : Sanitz muss für Landes-Versprechen zahlen

von 18. Februar 2020, 19:00 Uhr

nnn+ Logo
Während Eltern seit Jahresbeginn nichts mehr für die Kitabetreuung ihres Kindes zahlen, bleibt die Gemeinde Sanitz auf einem Teil der Kosten sitzen.
Während Eltern seit Jahresbeginn nichts mehr für die Kitabetreuung ihres Kindes zahlen, bleibt die Gemeinde Sanitz auf einem Teil der Kosten sitzen.

Die kostenfreie Betreuung in den Einrichtungen kostet die Gemeinde rund 300.000 Euro - Tendenz steigend.

Sanitz | Das Versprechen von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) kommt Sanitz teuer zu stehen. Denn mit der Einführung der Beitragsfreiheit für die Kitabetreuung für Eltern bleibt die Gemeinde nun auf deren Anteil sitzen. Zwar habe das Land seinen Beitrag ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite