Gegen Fachkräftemangel : Projekt lockte Brasilianer nach Kühlungsborn

von 26. November 2021, 19:26 Uhr

nnn+ Logo
Innerhalb von vier Wochen durchlief der Brasilianer Michel Polak (rechts) alle Arbeitsbereiche in Stephan Giersbergs Aquamarin-Hotel in Kühlungsborn.
Innerhalb von vier Wochen durchlief der Brasilianer Michel Polak (rechts) alle Arbeitsbereiche in Stephan Giersbergs Aquamarin-Hotel in Kühlungsborn.

Hotelfachkraft Michel Polak ist der erste, der durch das IHK-Projekt Hand in Hand for international Talents vermittelt werden konnte, das gegen den Fachkräftemangel helfen soll.

Kühlungsborn | Deutschland ist kein Einwanderungsland, behauptet die Geschäftsführerin der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), Sofie Geisel. Allerdings müsse es wohl eines werden, um den vorherrschenden Fachkräftemangel im Land auszugleichen, sagt sie. Auch interessant: Kühlungsborn präsentiert Lebenswerk eines Künstlers Wie das funktionieren kann u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite