Trotz neuem Tiefststand an Paaren : Ungewöhnlicher Bruterfolg bei den Rostocker Webcam-Störchen

von 04. Juni 2021, 19:00 Uhr

nnn+ Logo
Solch einen Bruterfolg gibt es nur selten. In Rostock-Biestow haben die Altstörche gleich fünf hungrige Schnäbel zu füttern.
Solch einen Bruterfolg gibt es nur selten. In Rostock-Biestow haben die Altstörche gleich fünf hungrige Schnäbel zu füttern.

In diesem Jahr haben sich so wenig Rotstrümpfe wie nie zuvor in und um Rostock zusammengefunden. Dennoch gibt es auch Lichtblicke angesichts der Brutbereitschaft der Vögel.

Cammin/Rostock | Es ist ein neuer Tiefststand, den die Experten für den Altkreis Bad Doberan und die Hansestadt Rostock in diesem Jahr verzeichnen mussten. Nur 35 Weißstorch-Brutpaare haben sich seit ihrer Rückkehr aus dem Süden in und rund um Rostock zusammengefunden. „Das sind vier weniger als 2020“, sagte Stefan Kroll, Weißstorchbeauftragter des Landkreises Rostock ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite