Zen-Tempel : Meditieren in Lichtenhagen

nnn+ Logo
Auf einem Karree zwischen den Wohnblöcken Wolgaster und Flensburger Straße soll das Meditationszentrum entstehen. Geplant ist ein eingeschossiges Haupthaus und ein zweistöckiges Wirtschaftsgebäude. Beide sollen verbunden werden und bei Veranstaltungen Platz für 100 Menschen bieten.  Grafik: Buddhistische Vietnamesische Gemeinde Berlin/IBE Ingenieurbüro für Bauwesen/Eckhardt Engler
Auf einem Karree zwischen den Wohnblöcken Wolgaster und Flensburger Straße soll das Meditationszentrum entstehen. Geplant ist ein eingeschossiges Haupthaus und ein zweistöckiges Wirtschaftsgebäude. Beide sollen verbunden werden und bei Veranstaltungen Platz für 100 Menschen bieten. Grafik: Buddhistische Vietnamesische Gemeinde Berlin/IBE Ingenieurbüro für Bauwesen/Eckhardt Engler

Vietnamesisch-Buddhistischer Verein aus Berlin reicht Bauantrag für Zen-Tempel ein. Ortsbeiratschef begrüßt das Vorhaben.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

nnn.de von
14. September 2018, 12:00 Uhr

Geschwungene Dächer, sanfte Farben, künstlerische Verzierungen an der goldfarbenen Toranlage und rundherum ein gepflegter Zen-Garten: Im Stadtteil Lichtenhagen soll in den nächsten Jahren e...

ehwncgneGseu h,Decrä netsaf Fra,bne üiseshrcntelk euzeVngrrien an edr dolagrbeefnn legarTano dnu urmndhuer nie fteglgrpee eZ:enaG-ntr Im aldSttite tgceniahhneL llso ni nde cstänehn heranJ neei saeO edr Rhue dnu unntsgEnpna tt.hesnnee

erD rVenei cduBhtidshies dun eiVhentscmiesa mdeeenGi erlBni tah 2510 ine ewta 010 00 mruteaQrdeat sßerog ükcsutdrnG gtfueak, mu ardauf ine erinezutostMtimadn zu .rertneihc saD Arlae getli nwiseczh den nekolnWbhcö Wglratseo nud nFslrbueger ßSarte und awr tseni tim eeinr iKat .eabbut

nI red eonkdnemm ungSzit eds strraeOsiteb ma 25. bemreSetp soll nun red nktoerke agaBrtnau dse irVnese ervogttlsle rwee.nd riW„ nbeah das nboheraV aj esbeitr in dre eVhngietngear auf teibre üßeF eetstllg nud uhca edi rgrüBe lt.giietbe Es idrw ukma Acewbueinghn mov rupsgpnUnalsr eenbg nud hci eek,dn ssad dre streitbaOr das obwfürrteen “rdi,w satg lRfa ahcuM S,)(DP rroVditzseen erd netarevgtuetdri.Stlt Er tbslse idneft edi lnPeä rüf ied genlaA gut. Ds„a ndtei uhca edr rnWuevrssolfegmenbh,“due os Muhca.

sDa sinwzehc mde uaKf eds skürdcntusG dnu med aBunargat ired raehJ nnevgearg dn,si letgi d,rana dssa ihsc ads nlwrlmoeicisneeh rVehbnoa ttlekmpo aus dnnpeSe tzrneif.ani treelMwtiiel drewü tlua erd rneruBahe gugne Geld uzr ugneürgfV ees,nht um ads bVrneoha zu .eeareilirsn ltnGpae disn ien eekcisntgöis autH-p und nei wcsggzeiseisohse ägfde,biWhuesttrasc ied ebvnuendr nwed.er

mI nägeeAußlned idns irev Slewlpätz-kPlet iswoe fnüf mglntearbleietckhöshalrFiad orhsneve.ge Das dtetnterumMzosiani lslo rüeb etwa 029 etarauQmtedr theäclfuzN ni eenidb rsenHuä fevüengr ndu bei ngettrnalausenV zlPat für nrud 100 rnnPosee intee.b anlblefsE eeirtsb mi lnPa rinhtevzcee idsn eivr lmfchrauSeä imt iewslje iezw nBt.ete auLt sed nserVei sal rnhBeuear lnelso dsgtnäi eiwz idhdiscehtsbu Nonenn ovr Otr is.ne asD ni iaehtnneLghc eltgaenp muZtren eirtitrnoe hcsi na erd 2009 in enrlBi apdSnua ctheenrrtie Lihn u,h-euTgdPoa edi eslenfalb udrch eendpnS ninifertza .eduwr

eiB denbei nerZent ndehela es hcis mu rfü menjnedar onfefe dnu utrleoioulkelsz ennetBtägtegu.sngs hEeettnns eslonl oaitd-etMn,is ik,Gantys-m fz-noKeren und räermSuiea,mn auzd enneb end lmfuSrahecnä cauh iKetnan dun eh.üKc Im arGetn ntneökn giknftü auch Blmnue dun mesüeG aetgbnua nw.rede

riW„ ollwen ieen drhneegbieu thsoAmäerp anhf,csfe in erd ehcneMsn tnKnaziroonte nmsmela ,eönn“kn athte rde ctsRrkooe tcnjatevtrlrekPwiheoro gNeynu Nuh nVih iertbes in erd greennhiVgeta eär,ktlr sal dei äPlne dse eeBnrrli isrVnee teamslsr teföcflhni wenerodg ean.wr aDss edi tasaHsetnd sla ndSratto einse wienrete armsitnozndisMuteet aesghcustu rweud, egeil a,adrn assd se in koRcsot inee ßeogr Zlha ntciresevaihmse tesueLndal e.egb 2610 anwre se aewt 001.5

 

zur Startseite