Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Fußball „Wir wollen unter die Top Fünf“

Von Thomas Baake | 20.02.2019, 15:54 Uhr

In der Landesliga West gehen der SV Warnemünde und der Doberaner FC mit identischen Zielen in die Rückrunde

Die Fußball-Landesliga West startet an diesem Wochenende in die Rückrunde. Drei Teams aus Rostock und Umgebung mischen in der oberen Tabellenhälfte mit.

SV Warnemünde

Die Ostseestädter starten als erster Verfolger des Tabellenführers FC Schönberg in die verbleibenden 14 Partien der Saison. Der SV Warnemünde liegt mit zwei Punkten Rückstand als Zweiter auf der Lauer.

„Wir haben einen ausgeglichenen Kader, und gestandene Spieler, die langzeitverletzt waren, kehren zurück“, blickt Trainer Eckerhard Pasch auf seine Mannschaft. Zu den Rückkehrern gehören Stürmer Patrick Telemann (der sein bislang letztes Spiel vor gut zwei Jahren bestritt), Oliver Becksmann, Hannes Hojenski und Danny Koop.

Das Team startet mit einem Heimspiel am Sonnabend aus der Winterpause. Gegner ist der Vorletzte SG 03 Ludwigslust/Grabow. Anstoß auf dem Kunstrasen des Jahn-Sportplatzes, Parkstraße 45, ist um 14 Uhr. Das Hinspiel konnten die Warnemünder mit 5:1 gewinnen.

„Wir werden von unserer Zielstellung nicht abweichen: Wir wollen unter die ersten Fünf in der Tabelle. Wir werden daran nichts ändern, auch wenn sich viele Vereine doll verstärkt haben“, so Pasch zu den Vorhaben für die Rückrunde.

Abgänge: keine

Zugänge: Thilo Bründel (offensiver Mittelfeldspieler, 23 Jahre alt, kam vom FC Seenland Warin)

Letzte Testspiele: SV Rot-Weiß Trinwillershagen (H) 10:1, TSV Bützow (H) 3:2

TSV Graal-Müritz

Die Seeheilbadstädter mischen als Vierter im vorderen Mittelfeld mit. Zum Rückrundenauftakt sind die Graal-Müritzer auswärts gefordert. Beim Drittletzten SV Blau-Weiß Polz geht es am Sonnabend um 14 Uhr los. In der Hinrunde setzte sich der TSV mit 2:0 durch.

„Es wäre schön, wenn wir im oberen Tabellendrittel bleiben würden“, sagt Spielertrainer Tim Hermann zu den Zielen nach der Winterpause.

Abgänge: Eric Behrens (ihn zieht es beruflich auf eines der Aida-Kreuzfahrtschiffe)

Zugänge: Rasmus Remy (zuletzt SV Concordia Ihrhove/2. Kreisklasse Niedersachsen, kann vielseitig eingesetzt werden), Jan Kerschke (Ochtmisser SV/Bezirksliga Lüneburg)

Letzte Testspiele: FSV Bentwisch (H) 1:8, FC Förderkader René Schneider (H) 2:4

Doberaner FC

Der Sechste Doberaner FC hat ein Auswärtsspiel vor der Brust. Am Sonntag um 14 Uhr tritt er beim Elften FC Mecklenburg Schwerin II an. Das erste Duell ging mit 0:1 verloren.

„Wir wollen unter die Top Fünf kommen und uns stabil aufstellen. Mit den Neuzugängen wollen wir Konstanz in die Ergebnisse bekommen. Schwerin II ist eine junge Truppe, die gut ausgebildet ist“, so Ronny Susa, Trainer der Münsterstädter.

Abgänge: keine

Zugänge: Felix Engert (TSV Bützow, spielte im Nachwuchs für den FC Hansa und Chemnitzer FC), Martin Becker (Routinier mit Oberliga-Erfahrung, früher FSV Bentwisch und FC Hansa II), Nino Dowe (ehemals Nachwuchs FC Hansa, zuletzt 1. FC Lok Leipzig), Ryan O’Carroll (aus Irland, auf der Außenbahn einsetzbar), Maurice Lauch (war zuletzt vereinslos, zentrales Mittelfeld)

Letzte Testspiele: FSV Kühlungsborn (H) 2:0, Rostocker FC (H) 2:2, Güstrower SC 09 (A) 2:4