Warnemünde : Sturm bläst selbst Schafen die Locken weg

nnn+ Logo
DSC_0390.JPG
1 von 6
Der Sturm heute in Warnemünder hinterlässt deutlich seine Spuren.

Strandkörbe liegen am Strand, die Schiffe fahren nicht mehr, Möwen kommen nicht vom Fleck - in Warnemünde weht ein "büschen Wind"...

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
17. September 2019, 13:40 Uhr

Da hatten heute doch glatt selbst die Schafe keine Locken mehr... Ist das ein Stürmchen!! So weit das Auge reicht: Strandkörbe am Strand unterhalb von Teepott und Hotel Neptun kippten reihenweise um, Möwe...

Da eathnt heetu dcho tlatg sstble ied fShace ekien Lneock h.Iet.ms.r  ads ein hrnücem!t!S So ewti dsa gAeu tecrih: rnköStabdre am antSrd nlebtuahr nvo petTteo udn oltHe teNpun pkneitp eiwseineehr mu, nwMeö eratfttnle - aemkn bear inhtc vno der lle,teS eHüt eofngl dun nceham nsiuDaefmrr raw sthhilcc ührebn.i

retsrE mesbsutrrtH itethrc hneäcSd in Rcsotko a n

Am Dsthuceen Werittsdtnee euwnrd 15 /sm getngizae - das nisd ihimmner 45 /kmh ored sWiäerdkrt .7 nI Srötemubn ctreeihr red iWnd oasgr ned terW 01 in erd -ul.aaoefBtaSrk Die assateighhrfcfF mu dei npäKt "saBrs ahneb dne rrekheV llnsetieteg nud ignlee znewiisnch mi Dpkocaelpp am netAl rtSmo bei der r.kbBhühfoescan

Achu ied Anbtriee mi haemnR dre usgrirnemaeuan na erd olesWetm stglettae cihs üfr die rMennä gicihesrw. mmIre erwdei knmome aeennhnmgu neeseicdtph sRgucahneere .hzniu rstE ba sgo,eDrntan os ide xettreeeer,tnWp soll cihs edi lgea edriwe nirbugehe.

zur Startseite