Schwerer Arbeitsunfall in Rostock : Sturz aus 80 Metern: Ein Arbeiter stirbt, Kollege gerettet

von 15. November 2018, 12:25 Uhr

nnn+ Logo
seehafenunglueck_rostock_6.jpg
1 von 13

Tragödie am Kraftwerk-Kühlturm: Bei Fassadenarbeiten ist am Donnerstag ein Tragekorb abgestürzt. Ein Mann kam ums Leben, ein zweiter konnte gerettet werden.

Rostock | Tragödie am Kühlturm: Bei Fassadenarbeiten in zirka 80 Metern Höhe ist gestern Vormittag eine mit zwei Männern besetzte Arbeitsbühne abgestürzt. Trageseile auf der einen Seite der Gondel gaben urplötzlich aus noch ungeklärten Gründen nach, der 39-jährige Arbeiter  wurde von der  Wucht  überrascht und stürzte in die Tiefe. Für ihn kam jede Hilfe zu spät...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite