Rostock : Unimedizin präsentiert Benefizkonzert für kranke Kinder

Pianistin Chiaki Kreslavskiy spielt unter anderem Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Johann Sebastian Bach.
Pianistin Chiaki Kreslavskiy spielt unter anderem Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Johann Sebastian Bach.

Anlässlich des 600. Geburtstag der Universität Rostock werden Musiker Stücke von Bach und Debussy spielen.

von
19. November 2019, 10:00 Uhr

Rostock | Anlässlich der 600-Jahrfeier der Universität Rostock lädt die Unimedizin zu einem Benefizkonzert zugunsten krebskranker, chronisch kranker und unfallverletzter Kinder ein. Am Donnerstag werden Prof. Wolfgang Jungraithmayr (Violine) und Chiaki Kreslavskiy (Klavier) in der Aula des Hauptgebäudes der Uni am Universitätsplatz unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Claude Debussy, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Camille Saint-Saëns aufführen. Seit mehreren Jahren treten Jungraithmayr und Kreslavskiy solistisch und kammermusikalisch gemeinsam auf. Sie präsentieren zwischen 19.30 und 21 Uhr insgesamt zehn klassische Werke.

Jungraithmayr übernahm im Januar den neu gegründeten Lehrstuhl für Thoraxchirurgie an der Universitätsmedizin Rostock. Zuvor war er am Universitätsspital Zürich tätig. Bereits mit sechs Jahren erhielt er Klavier- und mit sieben Jahren Violinunterricht. Mit 16 Jahren begann er das Violinstudium am Hoch’schen Konservatorium in Frankfurt am Main. Preise erhielt er bei dem Wettbewerb Jugend musiziert und nahm neben dem Medizinstudium weiter an internationalen Klavierwettbewerben teil. Er führte die musikalische Aktivität mit dem Kammerorchester Marburg, dem Bayerischen Landesjugendorchester und als Konzertmeister mit dem Akademischen Orchester Würzburg fort.

Die Pianistin Chiaki Kreslavskiy wurde in Japan geboren und studierte Klavier an der Universität für Kunst in Kyoto sowie Musik und Kunst an der Privatuniversität in Wien. Außerdem studierte sie Kammermusik und Liedbegleitung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Seit 2018 lebt Kreslavskiy in Stockholm und unterrichtet bei Lilla Akademien und spielt als Korrepetitor bei Vuxenbalett in Stockholm.

Programm:

  • Johann Sebastian Bach, Violinkonzert A-Moll, BWV 1041, Andante
  • Unico Wilhelm van Wassenaer, Concerto Amornico Nr. 4 G-Dur, Largo und Da Capella Non-Presto
  • Johann Sebastian Bach, aus der Partita Nr.2 D-Moll, BWV 1004, Allemande und Sarabande – Violine solo
  • Claude Debussy, Arabesque Nr.1 E-Dur – Klavier solo
  • Edward Elgar, Salut d’Amour, Opus 12
  • Camille Saint-Saens, Le Cygne, 13. Satz aus Karneval der Tiere
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy, Lied ohne Worte für Violine und Klavier Opus 19, Nr. 1 E-Dur, Andante con moto
  • Jules Massenet, Meditation, aus der Oper Thais
  • Johann Severin Svendsen, Romanze, Opus 26, G-Dur
  • Robert Schumann und Franz Liszt, Widmung As-Dur für Violine und Klavier
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen