Benefizkonzert in Warnemünde : Musiker sammeln mehr als 20.000 Euro für Flutopfer

von 24. August 2021, 19:02 Uhr

nnn+ Logo
Five men on the rocks-Bassist Tommy Lehner (v.l.), Klaus Möller vom Leuchtturmverein und Bad Penny-Frontmann Ola van Sander freuen sich riesig, dass durch ihr Benefizkonzert schon 21.000 Euro für die Flutopfer zusammen gekommen sind.
Five men on the rocks-Bassist Tommy Lehner (v.l.), Klaus Möller vom Leuchtturmverein und Bad Penny-Frontmann Ola van Sander freuen sich riesig, dass durch ihr Benefizkonzert schon 21.000 Euro für die Flutopfer zusammen gekommen sind.

Nun wollen die Initiatoren entscheiden, in welcher Region die Gelder eingesetzt werden sollen. Weiterhin sollen Spenden gesammelt werden.

Warnemünde | Die Summe in Höhe von 21.000 Euro hat Klaus Möller, Vorsitzender des Warnemünder Leuchtturmvereins sehr gern und voller Freude auf das Blatt Papier geschrieben. „Das ist das derzeitige Endergebnis für das Hochwasser-Konzert von vielen Künstlern, die den Opfern der Flutkatastrophe helfen wollten“, sagte er. „Die Summe ist wahnsinnig und überwältigen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite