Polizeieinsatz in Rostock : 66-Jähriger soll einen Jugendlichen in der S-Bahn gewürgt haben

von 22. Juli 2021, 10:01 Uhr

nnn+ Logo
Eskalierter Streit: Die Rostocker Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.
Eskalierter Streit: Die Rostocker Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Weil ein 15-Jähriger in der S-Bahn von Rostock nach Warnemünde ein Eis gegessen hat, eskalierte ein Streit. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ein.

Warnemünde | Ein Streit eskalierte am Mittwochabend gegen 20 Uhr in einer S-Bahn von Warnemünde nach Rostock, weil ein 15-Jähriger seinen Mund-Nasen-Schutz nicht ordnungsgemäß getragen haben soll. Die Eltern des Jugendlichen riefen die Polizei. Laut Aussage des 15-Jährigen hat er auf seinem Sitzplatz ein Eis gegessen, wobei er mehrmals seine medizinische Maske ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite